+++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Pflegestützpunkt


Allgemeine Informationen

Im Mai 2009 haben die Spitzenverbände der Kranken- und Pflegekassen gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden und unter Beteiligung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration eine Rahmenvereinbarung zur Einrichtung von Pflegestützpunkten verabschiedet.


Pflegestützpunkte beraten und unterstützen hilfe- und pflegebedürftige Menschen sowie ihre Angehörigen oder Betreuer in allen Fragen rund um das Thema Pflege - unabhängig von der Kassenzugehörigkeit oder dem Bezug von Sozialleistungen und auch dann, wenn eine Pflegebedürftigkeit noch nicht festgestellt ist. Die Leistungen der Pflegestützpunkte umfassen vor allem:

Herstellung des Kontakts zu der zuständigen Pflegekasse,Unterstützung bei der Beantragung der in Betracht kommenden Leistungen,eine Angebotslandkarte der pflegerischen und sozialen Hilfs- und Unterstützungsangebote,Aufklärung über technische Hilfsmittel oder altengerechte Umbaumaßnahmen innerhalb der eigenen Wohnung,Hinweise auf geeignete Senioren-Betreuungs- und -begleitdienste, niedrigschwellige Betreuungsangebote, Seniorenservicebüros, Freiwilligenagenturen oder Selbsthilfekontaktstellen,Koordination und Zusammenarbeit der beteiligten Dienste,Information über ambulante Pflege und Hilfen in der eigenen Wohnung undHilfe bei der Suche nach einem geeigneten Heimplatz.


In Niedersachsen gibt es inzwischen zahlreiche Pflegestützpunkte.

Das niedersächsische Modell sieht vor, dass Pflegekassen und Kommunen in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt mindestens einen Pflegestützpunkt einrichten. Die Entscheidung darüber liegt in den Händen des jeweiligen kommunalen Trägers.


Die Qualifikation der im Pflegestützpunkt eingesetzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter orientiert sich an den Kriterien der von den Pflegekassen eingesetzten Pflegeberaterinnen und Pflegeberater.


Ansprechpartner

Fachbereich II


Kontakt

Samtgemeinde Hattorf am Harz
Otto-Escher-Straße 12
37197 Hattorf am Harz

Telefon: 05584 2090
Fax: 05584 20930

E-Mail:

Notrufnummer Wasserwerk: 0170/5775636

 

Öffnungszeiten
Mo-Fr        08:30 bis 12:30 Uhr
Di              14:00 bis 15:30 Uhr

Do             14:00 bis 17:00 Uhr

 

Sa & So        -

 

Terminabsprachen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich!     

Wappen

Wappen Samtgemeinde

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden